Mahlzeit! Am Donnerstag beginnt das Gastro-Festival Eat! Berlin

Was bringt uns durch den Herbst? Richtig! Tolles Essen und guter Wein. Am Donnerstag startet das Gastro-Festival Eat! Berlin.

Das Gourmetfestival hat sich laut dem Reisemagazin Traveller’s World innerhalb einer Dekade zu einem der weltweit zehn relevantesten Festivals seines Metiers entwickelt.
Das Gourmetfestival hat sich laut dem Reisemagazin Traveller’s World innerhalb einer Dekade zu einem der weltweit zehn relevantesten Festivals seines Metiers entwickelt.eat!berlin

Die Zeiten sind nicht gerade rosig, es droht ein wohl schwieriger Winter. Wenn das mal kein guter Anlass ist, noch mal ordentlich zu feiern. Ab Donnerstag bringt Eat! Berlin wieder alle zusammen, die in Küche und Weinkeller Rang und Namen haben.

Bis zum 6. November bündelt die Spitzengastronomie dann wieder ihre Kräfte in Berlin. An elf Festivaltagen werden mehr als 80 Köche und Köchinnen aus dem In- und Ausland auf rund 70 Veranstaltungen im ganzen Stadtgebiet in Aktion zu erleben sein.

Österreich in all seinen kulinarischen Facetten

Das Gourmetfestival hat sich laut dem Reisemagazin Traveller’s World innerhalb einer Dekade zu einem der weltweit zehn relevantesten Festivals seines Metiers entwickelt – was nicht zuletzt an den hochrangigen Gastköchen und -köchinnen liegt, die in diesem Jahr insgesamt mit mehr als 60 Michelin-Sternen ausgezeichnet sind.

Gruppenbild mit Dame: Johannes Paetzold, Hendrik Otto, Bernhard Moser, Sheila Wolf, Serhat Aktas, Giacomo Mannucci und Florian Glauert.
Gruppenbild mit Dame: Johannes Paetzold, Hendrik Otto, Bernhard Moser, Sheila Wolf, Serhat Aktas, Giacomo Mannucci und Florian Glauert.eatsberlin

Ein Land steht in diesem Jahr ganz besonders im Fokus des Festivals: Unter dem Motto „Es gibt nichts Besseres als was Gutes“ wird unser Nachbarland Österreich an neun Abenden in all seinen kulinarischen Facetten gewürdigt.

Weitere Highlights sind die Wahl der Berliner Weinkönigin im Rahmen des Events „Queen of Thrones“ sowie die Reihe Youngstars präsentiert von Xenia Glassen, die auf ihrem Instagram-Kanal girleats.bln knapp 12.000 Followern Geheimtipps und Neueröffnungen aus der jungen Berliner Gastroszene vorstellt.

Ergänzt wird das Programm von verschiedenen Musikerinnen und Musikern (Checkpoint Band und Jens Sörensen aka Frank Sinatra) und Künstlerinnen und Künstlern, darunter Poetry-Slammer Marvin Weinstein, Dragqueens (Sheila Wolf und Gäste) und Rope-Artist und Fotograf Dan Apus Monocerus.

Das komplette Festivalprogramm, alle teilnehmenden Lokalitäten, Adressen und Zeiten unter www.eat-berlin.de