Die CDU muss sich fragen, was sie falsch macht. Die Konservativen kämen nur noch auf 20 Prozent, wenn am Sonntag das Abgeordnetenhaus gewählt würde. Nach einem hohen Stimmenverlust von drei Prozentpunkten nähert sich die Union den Grünen an, die 18 Prozent (plus 1) erreichen. Das ist das Ergebnis der aktuellen repräsentativen Forsa-Umfrage für die Berliner Zeitung. Die SPD bleibt konstant bei 29 Prozent und könnte sich derzeit den Koalitionspartner aussuchen.

Gegenwärtig würde es sowohl für eine Fortsetzung von Rot-Schwarz reichen als auch für eine rot-grüne Mehrheit. Auch wenn die rechtsnationale AfD ins Parlament käme, die mit 7 Prozent rechnen könnte und mit einem Plus von zwei Prozentpunkten zulegt. Auf Bundesebene würden sich 10 Prozent der Berliner (ebenfalls plus 2) für die AfD entscheiden. Mit der Linken könnte die SPD zurzeit keinen Senat bilden, sie liegt bei 15 Prozent (plus 1). FDP und Piraten kommen auf jeweils drei Prozent, könnten also nicht auf Sitze im Abgeordnetenhaus hoffen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.