Es ist eine Zeit der wankenden Führungsfiguren in Deutschlands Politik. Nach der Landtagswahl in Hessen mit herben Verlusten für CDU und SPD scheint auf der Bundesebene nicht nur die Zukunft von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ungewiss.

In der Berliner Landespolitik wankt jedoch auch eine Spitzenpersönlichkeit, obwohl die nächste Abgeordnetenhauswahl erst für 2021 angesetzt ist: Es ist Michael Müller (SPD), den die Berliner offenbar nicht mehr als Regierenden Bürgermeister haben wollen. So zeigt es jedenfalls die aktuelle repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Berliner Zeitung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.