Berlin - Eine Shisha-Bar in der Scharnweberstraße in Friedrichshain musste am späten Freitagabend geräumt werden. Grund war ein erhöhter Kohlenmonoxid-Gehalt. Nach Informationen der Berliner Zeitung hatten mehrere Gäste über Unwohlsein geklagt. Rettungshelfer und ein Notarzt kamen zum Einsatzort, drei Personen wurden wegen Sauerstoffmangels in ein Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzkräfte wurden bei ihrer Arbeit durch teilweise aggressive Personen bei der Arbeit behindert, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit, sodass die Polizei zur Unterstützung gerufen werden musste. (BLZ)