Für die größte Show-Bühne der Stadt, bedeutet die zeitweise Schließung einen enormen logistischen Aufwand.
Foto: dpda/Paul Zinken

Berlin - Es ist eine Bild mit großer Symbolkraft: Im leeren Zuschauerraum des Friedrichstadt-Palast in Mitte hängt seit ein paar Tagen eine einzelne, verlassene Lampe, die etwas Licht in die Dunkelheit bringt. Das Licht hat eine lange Theatertradition. Es soll die bösen Geister vertreiben und dafür sorgen, dass die guten irgendwann auf die Bühne zurückkehren können.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.