Berlin - Der Senat hat die Lockdown-Maßnahmen noch einmal verschärft. Vor allem mit neuen Testbestimmungen, die ab Mittwoch gelten, hofft die Landesregierung, die dritte Corona-Welle zu durchbrechen. Betroffen ist nicht nur der Einzelhandel. Künftig muss man auch beim Friseur-Besuch einen  negativen Corona-Test vorweisen. Berliner Firmenchefs wurden außerdem verpflichtet, Mitarbeiter zweimal in der Woche testen zu lassen. Die neuen Regelungen werfen allerdings einige Fragen auf, viele Menschen in der Hauptstadt sind verunsichert. Was gilt wo? Eine Übersicht:

Wer muss ab Mittwoch wo einen negativen Corona-Test vorweisen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.