Der Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu vertritt die SPD im Verteidigungsausschuss.
Der Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu vertritt die SPD im Verteidigungsausschuss.
Foto: Christian Ditsch/Imago

Berlin - Diese Personalie hat auch viele Genossen überrascht: Der SPD-Abgeordnete Fritz Felgentreu aus Neukölln tritt im nächsten Jahr nicht mehr zur Bundestagswahl an. Der 51-jährige Verteidigungsexperte hat seit 2013 das Direktmandat für den Wahlkreis Neukölln inne und gilt in seiner Partei als eher rechts von der Mitte verortet. Er hat den Verzicht auf die Kandidatur auf seiner Webseite bekanntgegeben, wollte darüber hinaus aber nichts über die Gründe sagen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist unklar, wer in seine Fußstapfen tritt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.