Altbauten am Planufer in Berlin-Neukölln (Symbolbild).
Altbauten am Planufer in Berlin-Neukölln (Symbolbild).
Foto: dpa/Jörg Carstensen

Berlin - Kurz vor Inkrafttreten des Berliner Mietendeckels an diesem Sonntag machen Berliner Wirtschaftsvertreter noch einmal Front gegen das bundesweit bisher einmalige Vorhaben. Die Industrie- und Handelskammer attackierte die rot-rot-grüne Koalition scharf: „Die Einführung des Mietendeckels gehört aus Sicht der Wirtschaft zu den größten Fehlentscheidungen von R2G in dieser Legislaturperiode“, sagte IHK-Präsidentin Beatrice Kramm am Freitag. „Sein Inkrafttreten ist das Ergebnis einer planlosen Wohnungsbaupolitik, die jetzt versucht, hausgemachte Probleme mit staatlichen Eingriffen zu lösen. Den Preis zahlen am Ende wir alle.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.