Schlechte Bezahlung, zu wenig Unterstützung aus der Politik. Die Stimmung bei der Berliner Polizei ist – vorsichtig gesagt – getrübt. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Beamte am Sinn ihres Handelns zweifeln, wenn die Justiz immer wieder Dealer auf freien Fuß setzt, die gerade erst festgenommen wurden. Nun haben Polizisten in Wilmersdorf einen einschlägig bekannten Drogendealer einfach gleich wieder selbst laufen lassen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.