Ein Berliner S-Bahnhof.
Berliner Zeitung/ Markus Wächter

Berlin - Die Weichen sind gestellt. Nachdem die rot-rot-grüne Koalition lange gestritten hatte, stimmte der Senat am Dienstag für die Ausschreibung der S-Bahn-Teilnetze Stadtbahn und Nord-Süd. Von diesem Sommer an sollen Unternehmen gesucht werden, die neue Züge bereitstellen und sie fahren – wobei die Aufgaben von unterschiedlichen Firmen wahrgenommen werden können. Doch für die SPD ist die Debatte noch lange nicht zu Ende.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.