Berlin - Seit vielen Jahren steht das geschichtsträchtige Backsteingebäude in der Grünauer Regattastraße leer, die Fenster sind mit Spanplatten vernagelt. Das einstige Funkhaus, heute denkmalgeschützt, befindet sich auf einem 7500 Quadratmeter großen und überaus attraktiven Grundstück – direkt am Ufer der Dahme. Ein Bürgerverein und der SPD-Abgeordnete Robert Schaddach kämpfen dafür, dass die Immobilie nicht zum Spekulationsobjekt verkommt. Doch nun mussten sie einen herben Rückschlag hinnehmen. Der Enteignungsantrag, den Schaddach im Januar dieses Jahres an das Bezirksamt stellte, wurde geprüft und abgelehnt. Das teilte die Behörde nun, neun Monate später, mit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.