Berlin - Die Bundesregierung hat ihr Herz für Afrika entdeckt. Viele Jahre lang bestand die deutsche Afrikapolitik im Wesentlichen darin, Hilfe beim Kampf gegen islamistische Terroristen zu leisten, punktuelle Wirtschaftsförderung und klassische Entwicklungshilfe zu betreiben. Dann kam die sogenannte Flüchtlingskrise und mit ihr die Erkenntnis, dass globale Konflikte nicht an der deutschen Grenze haltmachen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.