Die Katastrophe kam am Sonntagabend und sie kam faktisch aus dem Nichts. Im Oktober 1992 stürzte im Amsterdamer Südosten ein Flugzeug aus Israel nach dem Start in einen Wohnblock. Neben den vier Besatzungsmitgliedern starben auch 39 Menschen am Boden. Als Ursache wurde Materialversagen ausgemacht, ein Triebwerk war beim Steigflug abgerissen.

Neun Jahre später auf der anderen Seite des Atlantiks. Gleichfalls kurz nach dem Start am New Yorker Flughafen JFK stürzte Flug 587 der American Airlines im November 2001 über Rockaway Beach ab und verwandelte die Wohnsiedlung in ein Flammenmeer. Keiner der 265 Menschen an Bord überlebte. Am Boden starben weitere fünf Personen. Die Ursache war diesmal ein Pilotenfehler.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.