Berlin - Laut einer Umfrage des Magazins Stern ist der künftige Bundespräsident Joachim Gauck das zweitbeliebteste Vorbild Deutschland, nach Altkanzler Helmut Schmidt. Ganz volksnah gaben sich auch die Mitglieder der Berliner Fraktionen im Abgeordnetenhaus, die Gauck am Mittwoch besuchte. Er kam schon zum zweiten Mal, bei seiner ersten Kandidatur vor zwei Jahren hatte er sich auch im Abgeordnetenhaus vorgestellt. Die Wirkung scheint ungebrochen, auch wenn er wenig Neues zu sagen hatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.