Berlin - Dafür, dass es an diesem Montagmorgen das größte Unwetter des Sommers geben sollte, ist der Himmel überraschend hell. Er hängt zwar voller Wolken, aber es gießt nicht, es tröpfelt nur. Seit 6 Uhr melden die Nachrichten Dauerstaus. Es ist mal wieder Streik in Berlin. Die S-Bahnen sollen nicht fahren. Die Berliner kennen das schon. Trotzdem sind kurz nach 7 Uhr viele Leute zum Ostkreuz unterwegs.

Die 23-jährige Suza Schneider sagt: „Ich muss zur Arbeit nach Pankow. Ich habe kein Auto, ich habe kein Fahrrad. Ich muss es einfach versuchen.“ Dann erzählt sie, dass sie extra eine Stunde früher aufgestanden sei. Als sie den Bahnhof erreicht, sieht sie an der Anzeigetafel, dass die S85 tatsächlich fährt. Es ist die einzige Linie, die auf dem oberen Bahnsteig fährt. Der Zug in ihre Richtung fährt in 13 Minuten, danach wieder in 34 Minuten. „Was für ein Glück“, sagt sie. „Alles richtig gemacht.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.