Berlin - Mehr Nachtzüge für Europa: Das ist eine Forderung, die immer lauter wird. Angesichts der Erderhitzung gelten Langstreckenverbindungen auf der Schiene als klimafreundliche Alternative zum Flugzeug, die unbedingt ausgebaut werden sollte. Doch in Berlin geht die Entwicklung nun in eine andere Richtung. Eine Nachtzugroute, die vor drei Jahren eingerichtet worden ist, wird zum Fahrplanwechsel am Wochenende eingestellt. Vom kommenden Sonntag an wird man nicht mehr über Nacht von Berlin über Krakau direkt ins südostpolnische Przemyśl fahren können.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.