Antisemitismus und Hass auf Israel: Im Winter 2017 verbrannten wütende Demonstranten den Davidstern.
Foto: DPA/JFDGA

Berlin - Das erklärte Ziel der palästinensischen Terrororganisation Hamas ist die Zerstörung des Staates Israels und die Vernichtung der Juden. Doch mitten in der deutschen Hauptstadt dürfen Sympathisanten dieser Terrorgruppe am Sonnabend in Moabit eine Konferenz abhalten. Dagegen regt sich nun Widerstand.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.