Berlin - Es sollte ein Angebot werden, das auf die Änderungen in der Arbeitswelt zugeschnitten ist. Ein digitales Ticket für Teilzeit-Pendler in Berlin, die mal zu Hause im Homeoffice, dann wieder im Büro tätig sind. Doch aus dem Vorhaben, das die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ersonnen hatten, wird nun zumindest vorerst nichts werden. Dafür bedarf es eines „weiteren Austausches in den Gremien des Verkehrsverbundes“, hieß es am Donnerstagmittag. Das vorgeschlagene Tarifangebot für Berlin, das von August an verkauft werden sollte, werde „deshalb aktuell kurzfristig in dieser Form nicht umgesetzt“, teilte der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) mit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.