BerlinEs geht los, viel schneller als anfänglich gedacht, wenn auch mit viel weniger Impfstoff als erhofft. Die Transporte haben funktioniert, auch europaweit. Jedes Bundesland hat seinen Anteil erhalten. Berlin ist gut vorbereitet mit seinen mobilen Impfteams für den Einsatz in Pflegeheimen und Impfzentren wie dem in der Arena Treptow, wo erste Pflegekräfte ihre Spritze bekamen.

Den für Sonntag geplanten bundesweiten Massenstart, der föderal-einvernehmliches Handeln demonstrieren sollte, hat ein vorwitziges Vorpreschen in Sachsen-Anhalt verdorben. Ziemlich lächerlich, diese Halberstädter Aktion. Gesundheitsminister Spahn hat seinen Ärger formvollendet höflich vorgetragen. Da kam mal ein Ost-Landrat mit seiner erstgeimpften 101-Jährigen ins bundesweite Fernsehen. Schwamm drüber, es gibt Wichtigeres.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.