Mit der Coronavirus-Pandemie haben sich Abschiedsfloskeln in der Alltagssprache innerhalb weniger Wochen rasant verändert.
Foto: imago images / McPHOTO

Berlin - «Bleib gesund» oder «Pass auf dich auf»: Mit der Coronavirus-Pandemie haben sich Abschiedsfloskeln in der Alltagssprache innerhalb weniger Wochen rasant verändert. Auch der Humor blüht. Die Mutter im Homeoffice, die ihre drei Kinder unter dem Schreibtisch fesselt und knebelt? Früher vielleicht nicht sofort ein Grund zum Lachen. Für Forscher sind viele solcher Reaktionen hilfreich - als Ventil in schwierigeren Zeiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.