Berlin - Eine verlustreiche Tropenhalle in Potsdam, teures Ackerland in der Ukraine oder die Meeresfischzucht fernab der Meere – die Ausflüge von Kommunen in die Wirtschaft enden nach Darstellung des Steuerzahlerbundes oft als Flop. Im aktuellen Schwarzbuch über öffentliche Verschwendung wirft der Verband Städten und Gemeinden vor, dass viele kommunale Unternehmen unrentabel arbeiten und dennoch teils jahrelang künstlich am Leben gehalten werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.