Berlin - Es platscht und spritzt im Freischwimmbecken des Kombibads Mariendorf, als die Kinder ins Wasser hüpfen, bewaffnet mit Schwimmnudel und Schwimmgurt. Der Kopf soll dabei untertauchen. „Reinspringen und tauchen sind die wichtigsten Bestandteile beim Schwimmenlernen“ sagt René Rutsch, Schwimmtrainer der Truppe. Falls ein Kind dann später mal ins Wasser fallen sollte, gerät es nicht in Panik und weiß, wie es sich zum Rand bewegen kann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.