Er ist – noch – nicht gekommen, um zu bleiben: Hollywoodstar George Clooney geistert seit Tagen mit einem Team von Studio Babelsberg auf der Suche nach Drehorten für seinen nächsten Film „The Monuments Men“ durch Berlin, Potsdam und den Harz. Erst war Clooney in eher sportlich legeren Klamotten in Quedlinburg gesichtet worden, wo Filmteams wegen der historischen Altstadt (Weltkulturerbe der Unesco) gern Station machen, jüngst wurde dort auch „Der Medicus“ gedreht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.