Potsdam - Sechsmal ist Frank F. im Sommer 2012 zur Papierbank gefahren und hat dort Papier abgeliefert. Dafür hat der 40-Jährige nach eigenen Angaben jeweils 25 bis 50 Euro erhalten. Bei einem Preis von fünf Cent für das Kilo Papier muss Frank F. also mit jeder Fuhre 500 bis 1000 Kilogramm Papier abgeliefert haben. Bei sechs Fahrten also bis zu 6000 Kilogramm, das sind umgerechnet sechs Tonnen. Eine riesige Menge.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.