BerlinManche Dinge sind einfach zu schön, um wahr zu sein – keiner weiß das jetzt besser als der Berliner Altenpfleger Dennis Schoneveld. Vor ein paar Wochen hatte der 33-Jährige, der in einem Pflegeheim in Mariendorf arbeitet, einen Aufruf gestartet: Geschenke wollte er sammeln für die Senioren in seiner Einrichtung. Er bat um Pakete, um denen, die ihm anvertraut sind, eine Freude zu mache. Und initiierte damit unerwartet ein kleines Weihnachts-Wunder: Hunderte Päckchen sind inzwischen angekommen.

„Ich hätte nie gedacht, dass so viele Menschen bei der Aktion mitmachen wollen und Päckchen schicken“, sagt Schoneveld. „In der ersten Woche waren es sechs oder sieben Geschenke. Da dachte ich noch: Wenn jede Woche so viele kommen, reicht es für die Bewohner.“ Doch dann erfuhren immer mehr Menschen von der Aktion. „Allein am Freitag lagen plötzlich wieder 20 Päckchen auf dem Tresen. Insgesamt müssen es jetzt rund 400 sein – ich habe bei 300 aufgehört zu zählen.“

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.