Berlin - Am helllichten Tag hat ein Unbekannter einen Rentner am S-Bahnhof Grünbergallee (Ortsteil Bohnsdorf) krankenhausreif geschlafen. Der 72-Jährige wurde am Ausgang des Bahnhofs attackiert. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen. Derzeit schwebt er in akuter Lebensgefahr.

Bisher konnte noch nicht geklärt werden, ob es vor dem Angriff einen Streit zwischen dem Rentner und dem Täter gab. Die Mordkommission hat die Ermittlung aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise: Wer hat das Opfer gesehen und den Vorfall bemerkt?

Der Unbekannte hatte zum Zeitpunkt der Tat ein dunkles Fahrrad bei sich. Er wird als als schlank, etwa 185 cm groß und 20 – 30 Jahre alt beschrieben. Er trug kurzes Haar und war dunkel gekleidet. Der angegriffene 72-Jährige trug zwei Plastiktüten bei sich, weil er Einkäufe erledigen wollte. (BLZ/Polizei)