Berlin - Es war eine Reise in den Tod. Zwischen Herbst 1941 und Anfang 1945 wurden allein aus Berlin mehr als 56.000 Juden in die Ghettos und Konzentrationslager im Osten verschleppt. Die Stadt sollte „judenfrei“ werden, wie Gauleiter und NS-Propagandachef Joseph Goebbels es ausdrückte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.