Unlängst wurden hier Tanzszenen für die Serie „Babylon Berlin“ gedreht. Co-Regisseur Tom Tykwer ließ nach den Aufnahmen einen Teil der Lichtanlage als Geschenk zurück. Die Scheinwerfer tauchen die Bühne des einstigen Stummfilmkinos Delphi jetzt in Kunstlicht. Das Filmtheater in Berlin-Weißensee wird nach Jahrzehnten an diesem Samstag (2. Dezember) wieder eröffnet - als Ort für Kunst. Die Theatermacher Brina Stinehelfer und Nikolaus Schneider erfüllen sich damit einen Traum. Wo einst Filme gezeigt wurden, sollen nun auch Tanz, Konzerte, Oper und Schauspiel laufen.

Weißensee als Klein-Hollywood

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.