Berlin - Michael Wendler kommt wohl eher nicht. Der Schlägersänger, der mit seinem Telegram-Kanal im Internet weiterhin Beiträge über „Corona-Lügen der Regierung“ verbreitet, ist für den „Goldenen Aluhut des Jahres“ nominiert, der am Sonnabend im Heimathafen Neukölln zum siebten Mal öffentlich und im Livestream verliehen wird (ab 19 Uhr). Wir haben Award-Erfinderin Giulia Silberberger gefragt, warum sie seit 2015 Menschen wie Xavier Naidoo und Donald Trump satirisch prämiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.