Berlin - Es dauert nur eine Viertelstunde bis ist der Geruch nach Weihrauch durch die ganze Kirche gezogen ist. Während Propst Gerald Goesche und seine Ministranten unter Schellenklängen in die Kirche einziehen, erheben sich die Gläubigen von ihren Bänken. Gregorianische Choräle erklingen und es beginnt ein Wechselspiel aus dem Gesang der Geistlichen und der Gläubigen auf Latein, das die nächsten eineinhalb Stunden bestimmen wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.