Bei einem Benefizkonzert sollen am Sonntagabend in Berlin Spenden für die Ukraine gesammelt werden. Zu der Musikshow direkt am Brandenburger Tor werden neben den ESC-Gewinnern Kalush Orchestra auch andere ukrainische Bands erwartet. Die Show soll am Sonntagabend ab 20 Uhr zudem mit Videobotschaften von Politikern und Prominenten gefüllt werden. Das Konzert am Brandenburger Tor ist kostenlos. Ein erster solcher Spendenmarathon hatte bereits im März stattgefunden. Das Event wird in mehrere Länder gleichzeitig per Telefon übertragen und soll die Aufmerksamkeit der Welt auf den Krieg in der Ukraine lenken.

Neben Kalush Orchestra spielen unter anderem auch die bekannten ukrainischen Bands Okean Elzy, Onuka und die Rapperin Alyona Alyona auf der Bühne. Zudem sind Videobotschaften des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyi, von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und anderen internationalen Regierungsschefs geplant. Nach Angaben der ukrainischen Botschaft werden auch die Brüder Wladimir und Vitali Klitschko in die Show zugeschaltet. Der TV-Spendenmarathon soll zeitgleich in der Ukraine stattfinden und im Fernsehen übertragen werden. Die Spenden sollen der medizinischen Ausrüstung für Krankenhäuser in der Ukraine zugutekommen.