Vor dem Drogeriemarkt DM am Kurfürstendamm werden Kunden durch das Sicherheitspersonal nur einzeln eingelassen.
Foto: picture alliance/Michael Kappeler/dpa

Berlin - Begrenzte Kunden-Anzahl im Geschäft und rationierte Mengen Klopapier: Berlins Bau- und Supermärkte rüsten sich gegen das Coronavirus. Während viele andere Geschäfte sowie alle Bars und Kneipen ganz schließen mussten, reißen die Hamsterkäufe in den Geschäften, die der Berliner Senat vom Corona-Schließbefehl ausgenommen hat, nicht ab.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.