Berlin - Corona hat das Leben in der Stadt fest im Griff. Dabei gehört es sicher zum Wesen einer Pandemie, dass immer neue Verhaltensmaßregeln die Menschen eher verwirren, als dass sie ihnen einen klaren Weg aus der Misere vorgeben. Und so ist es den meisten Menschen wahrscheinlich auch herzlich egal, wer momentan diese Regeln vorgibt, Politiker welcher Partei auch immer. Hauptsache, sie sind bald vorbei. 

Und auch die politischen Entscheidungsträger befinden sich seit Monaten im Krisenmodus. Niemand tut sich leicht damit, immer wieder elementare Grundrechte einzuschränken, um eine weitere Verbreitung des Virus womöglich aufzuhalten.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.