Auf den Flughäfen bleiben die Passagiere weg, Airlines streichen viele Flüge: Das bringt die Flughäfen in Not. Daher sollen auch sie Hilfe vom Staat erhalten. 
Foto: dpa/Wolfgang Kumm

Berlin - Auf diesen Moment haben die Berliner Haushaltspolitiker lange gewartet. Tagelang haben die Abgeordneten zusehen müssen, wie der Senat ein Hilfsprogramm nach dem anderen für die unter dem Corona-Shutdown leidenden Wirtschaft formuliert, am Mittwoch hatte endlich der Haushaltsausschuss das Wort. Das ist das mächtigste Gremium des Parlaments, es muss das Geld bewilligen, das der Senat vollmundig ankündigt. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.