Großeinsatz in Berlin-Friedrichshain: Polizei nimmt elf Menschen auf dem RAW-Gelände fest

Berlin - Am Mittwochnachmittag und -abend hat eine Hundertschaft der Polizei insgesamt 28 Personen auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain kontrolliert. Elf Personen wurden, größtenteils wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, vorübergehend festgenommen. Die Polizei stellte 42 Tütchen mit Drogen sicher. Zudem erteilten die Beamten Platzverweise. Auch in den nächsten Tagen wird die Polizei, wie bereits im vergangenen halben Jahr, auf dem Party-Hotspot in der Revaler Straße verstärkt präsent sein.

Am vergangenen Wochenende kam es auf dem RAW-Gelände zu zwei brutalen Überfallen: Der Begleiter der Jennifer-Rostock-Sängerin Jennifer Weist wurde nach einem versuchten Diebstahl mit einem Messer schwer am Hals verletzt. Einige Stunden zuvor hatte es bereits eine andere brutale Attacke gegeben. In diesem Fall schlugen und traten 15 Personen auf holländische Touristen ein.

Sondereinsätze an der Revaler Straße sind keine Seltenheit. In den ersten sechs Monaten des Jahres führte die Polizei bereits 234 von ihnen durch. Eine mobile Wache gibt es dort jedoch derzeit nicht, obwohl diese von Anwohnern gefordert wird. (BLZ)