An der S-Bahn-Station Alexanderplatz tummeln sich viele Menschen.
Foto: Andreas Klug

Berlin - Der Bund lässt den Ländern in der Corona-Krise jetzt freie Hand. Einzige neue Vorgabe, auf die sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die 16 Landeschefs einigten: eine „Notbremse“, die eine Grenze für Neuinfektionen in Landkreisen festlegt. Wird sie überschritten, sollen Lockerungen wieder zurückgenommen werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.