Grünen-Fraktionschefin Ramona Pop bezeichnet die Zustände in der besetzten Schule in Kreuzberg als unhaltbar. Das von ihrer Parteifreundin Monika Herrmann geführte Bezirksamt müsse dort die Sicherheitslage verbessern.

Frau Pop, Sie sind eine Einwanderin, Sie kamen als Elfährige aus Rumänien nach Deutschland. Sie sprachen damals schon Deutsch. Verlief die Integration problemlos?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.