Die Schülerzahlen steigen, die Gebäudesubstanz vieler Schulgebäude aber verschlechtert sich zusehends. Nun hat die Bildungsverwaltung offiziell eingeräumt, dass Grundschüler mitunter enger zusammenrücken müssen. Und das, obwohl das jahrgangsübergreifende Lernen und der gemeinsame Unterricht mit behinderten Kindern sogar zusätzliche Räume für kleinere Lerngruppen nötig machen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.