Berlin - Viele angehende Grundschulpädagogen an der Freien Universität (FU) sind erbost. Denn fast 40 Prozent von ihnen sind durch eine Klausur im Pflichtbereich Mathematik gefallen, auf die sie sich mit großem Zeitaufwand vorbereitet haben. „40 von 108 Studierenden haben die Mindestpunktzahl nicht erreicht“, heißt es in einem offenen Brief der Studierenden. 90 Minuten seien viel zu wenig Zeit gewesen, außerdem seien andere Aufgaben abgefragt worden als angekündigt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.