Berlin - Die 700 geladenen Gäste mussten am Freitag über eine Metalltreppe tief hinabsteigen, um dabei zu sein, wenn die Investoren in 17 Metern Tiefe den Grundstein legen für das größte private Bauvorhaben, das es zurzeit in der Hauptstadt gibt. Mit den Ausgaben dreier Tageszeitungen, darunter die Berliner Zeitung, den Grundrissen des künftigen Gebäudes und einem kompletten Satz Euro-Münzen wurde die Schatulle im Beton versenkt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.