Berlin - Neun Jahre lang war Günter Piening Integrationsbeauftragter des Senats. Er war der zweite, der dieses Amt inne hatte – nach der legendären, ersten Ausländerbeauftragten Barbara John von der CDU. Vor knapp drei Jahren hat der heute 64-jährige Rentner auf eigenen Wunsch seinen Posten abgegeben, ein halbes Jahr nach dem Ende von Rot-Rot und dem Start der SPD-CDU-Koalition.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.