Berlin - Es war der Traum von einem besseren Leben, der Eugeniu und Oxana B. nach Deutschland trieb. Sie packten in Moldawien ihre Sachen und machten sich im Oktober 2015 auf den Weg. Ihren kleinen Sohn ließen sie zunächst bei Verwandten. Familie, Haus, Arbeit – so sah der Traum aus. Doch daraus wurde nie etwas. Zwar hatte die 31-jährige Oxana B. bald einen Job in einem Hotel in Berlin gefunden und auch eine kleine Wohnung, die ihr der Arbeitgeber zur Verfügung stellte. Doch ihr Mann rutschte ab. Er hatte Schwierigkeiten, die neue Sprache zu lernen. Er bekam keine Arbeit, er ertränkte seine Alltagssorgen immer häufiger im Alkohol, so erzählte es Oxana B.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.