Der Mann, der acht Brandanschläge in Berlin verübt hat, ist tot. Ein Justizbediensteter der Untersuchungshaftanstalt Moabit fand den 48-jährigen Ralph K. erhängt vor, als er um 6.27 Uhr dessen Zelle aufschloss.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.