Berin - Das Attentat von Hanau bewegt Berlin. Am Sonnabend zogen mehrere Tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Neukölln nach Kreuzberg, um auf der antifaschistischen Gedenkveranstaltung der Angehörigen der neun Getöteten zu gedenken, die ein deutscher Rechtsterrorist vor einem Jahr in der hessischen Stadt ermordete. Organisiert hatte die Demonstration das Bündnis „Hanau Gedenken“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.