Berlin-Lichtenberg - Es ist eine Ironie der Geschichte. Zu DDR-Zeiten wollte der Staatssicherheitsdienst das Hans-Zoschke-Stadion abreißen, das an der Zentrale des MfS in Lichtenberg angrenzte. Nun soll die Arena des Vereins Lichtenberg 47 mit den Millionen aus dem einstigen SED-Vermögen endlich ausgebaut werden und ein Dach bekommen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.