Wie viele Krisentreffen zum Flughafen BER es schon gab, weiß niemand. Comedy-Autor Peter Rütten, der einen Fernsehauftritt von Klaus Wowereit bei Markus Lanz im Januar umgetextet hat und damit Furore machte, würde vermutlich den Senatschef schätzen lassen, wie in seiner BER-Parodie: „Ich sag mal Millionen, Oktillionen, Milliarden.“

Nach Scherzen ist den drei BER-Gesellschaftern bestimmt nicht zumute, wenn sie Anfang nächster Woche mal wieder versuchen, Flughafenprobleme zu bewältigen. Die Stimmung zwischen Berlin, Brandenburg und dem Bund ist angespannter denn je. Wowereit, Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (beide SPD) und Staatssekretär Rainer Bomba (CDU) aus dem Bundesverkehrsministerium dürften bei dem Treffen am Montag größte Mühe haben, ihre Konflikte der vergangenen Tage beizulegen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.