Panorama von Berlin-Mitte mit Teilen des Tiergartens und der Straße des 17. Juni.
Foto: Imago images/Dirk Sattler

Berlin - Konkurrenz statt Zusammenarbeit lautete am Dienstag mal wieder das Motto im rot-rot-grünen Senat. Statt das große Klimapaket zu verabschieden, wurde die Entscheidung um bis zu vier Wochen verschoben. Dabei war das Papier – vorbereitet von Verkehrs- und Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) - nach Informationen dieser Zeitung bereits vorab von allen Senatsverwaltungen gezeichnet und erst am Montag von den Staatssekretären abgesegnet worden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.