Berlin - Wer derzeit am Kurfürstendamm ausgehen möchte, findet nur wenige empfehlenswerte Lokale. Cafés, die einst viel zum Charme des Boulevards beitrugen, gibt es kaum noch. Promi-Wirt Roland Mary (u.a. Borchardt, Café am neuen See) will das ändern: Er wird im Haus Cumberland ein Kaffeehaus mit rund 200 Plätzen und mit eigener Patisserie eröffnen. Der historische Gebäudekomplex am Kurfürstendamm 193-194 wird derzeit denkmalgerecht saniert. Großzügige und teure Wohnungen entstehen, Büros, Luxusläden und gehobene Gastronomie. Mary wurde kürzlich unter vier Bewerbern, nicht nur aus Berlin, dafür ausgewählt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.