Berlin - Wumms. Donnernd kracht eine Ladung Material durch die Schuttrutsche. „Doch lieber hineingehen?“ Andrea Hofmann lächelt fragend. Sie steht am Hintereingang der Werkstatt am Haus der Statistik, der zum Innenhof des Areals führt. Zehn Jahre lang war das Gelände sich selbst überlassen. Ein ganzer Wald aus Unkraut wucherte da, jetzt wird rückgebaut, saniert und neu gebaut. Und es wuchert etwas anderes: Ideen. Für die ist Hofmann mitverantwortlich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.