In der Bornsdorfer Straße 37b in Neukölln haben sich Aktivisten der Aktion "#besetzen" mit dem Geschäftsführer der Hausverwaltung getroffen und über ein soziales Konzept für das besetzte Wohnhaus gesprochen. Weil der Geschäftsführer jedoch darauf beharrte, dass die Aktivisten zunächst ausziehen müssten, wurden die Gespräche vorerst abgebrochen.

Am Sonntag hatten die Aktivisten in Berlin neun leerstehende Gebäude besetzt um damit gegen die Getrifizierung zu demonstrieren.

Auf "berlin-besetzt.de" werden alle aktuellen und früheren Hausbesetzungen auf einer interaktiven Karte dargestellt.